Folgende Vorträge & Workshops können wir auf Anfrage halten. Kontaktiert uns dazu bitte per E-Mail.

f_antifantastisches Quiz
Vom Ghetto in die Wälder
Transmisogynie in feministischen Räumen
Zurückschlagen, kaputtmachen, wegglitzern.

f_antifantastisches Quiz

Beim diesem fabulösen Quiz erwarten Euch 15 spannende Fragen. Dabei streifen wir die verschiedensten Themen, zum Beispiel Trans, jüdische Partisan_innen oder die Krüppelbewegung. Zu jeder Frage vermitteln wir auch einige Hintergrundinformationen, denn es geht bei diesem Quiz eher ums Lernen als ums Wissen. Am Ende werden tolle Überraschungspreise verlost. Um keinen Konkurrenzdruck aufzubauen, können alle Teilnehmer_innen an der Verlosung teilnehmen.

Dauer: circa 60 Minuten
Sprache: Deutsche Lautsprache (Fragen auf Deutsch & Englisch)
Übersetzung: auf Anfrage

Vom Ghetto in die Wälder

Jüdischer Widerstand gegen Nationalsozialismus und deutsche Besatzung

Bei dem Vortrag wollen wir einen Überblick vermitteln über jüdischen Widerstand gegen Nationalsozialismus und deutsche Besatzung. Dabei wird es vor allem um Orte gehen, die im heutigen Polen und Litauen liegen. Wir berichten über die Kämpfe in den Ghettos von Białystok und Warschau und gehen dabei auch auf die Rolle der Frauen ein.

Außerdem wird es um »spirituellen Widerstand« im Ghetto Vilnius und den erfolgreichen Aufstand im Vernichtungslager Sobibór gehen. Zudem erzählen wir etwas über jüdische Partisan_innen und die »Jewish Brigade«. Anschließend verlieren wir noch einige Worte zu jüdischer Rache an Nazis nach 1945.

Wir werden den Vortrag mit kurzen Filmausschnitten und Partisan_innen-Liedern ergänzen. Es wird am Ende Raum für den Austausch unter den Teilnehmer_innen geben. Anschließend ist noch Zeit für Diskussion.

Dauer: circa 90 Minuten Vortrag + Diskussion
Sprache: Deutsche Lautsprache
Übersetzung: Flüster-Übersetzung Englisch (auf Anfrage)

Transmisogynie in feministischen Räumen

Workshop von und mit der transgenialen f_antifa

Feministische Räume haben oft den Anspruch, offen für Transmenschen zu sein. In der Praxis zeigt sich aber leider viel zu häufig, dass transspezifische Erfahrungen und Lebensrealitäten kaum mitgedacht werden. Deshalb sind feministische Räume nur selten ein sicherer Raum für Transpersonen. Dabei spielt Transmisogynie, also die Abwertung und Diskriminierung von Transfrauen/Transweiblichkeiten, eine wichtige Rolle. Wir wollen mit Euch in Kleingruppen darüber diskutieren, wie sich Transmisogynie in feministischen Räumen äußert. Anschließend möchten wir gemeinsam überlegen, was wir tun können, damit feministische Räume in Zukunft sicher(er) werden für Transmenschen, insbesondere für Transfrauen/Transweiblichkeiten.

Dauer: circa 90 Minuten
Sprache: Deutsche Lautsprache
Übersetzung: auf Anfrage

Zurückschlagen, kaputtmachen, wegglitzern.

Vortrag und Diskussion mit der transgenialen f_antifa

»Antifa heisst Angriff« ist eine altbekannte Parole der Antifa-Bewegung. Doch wer oder was wird da eigentlich angegriffen? Sexismus, Transfeindlichkeit und Mackertum? Ausschlüsse innerhalb der Antifa-Szene? Oder am Ende doch ›nur‹ der Nazi von nebenan? Diesen und anderen spannenden Fragen widmen wir uns in einem kurzen Vortrag. Wir erklären, warum wir der Meinung sind, dass »Antifa« mehr bedeuten muss, als Nazis in ihren Handlungsspielräumen einzuschränken. Wir erläutern, warum wir bei uns selbst anfangen müssen, wenn wir Diskriminierung bekämpfen wollen. Und wir betten unsere Arbeit ein in verschiedene historische Kämpfe. Anschließend möchten wir mit Euch unter anderem über folgende Fragen diskutieren: Inwiefern sind Emotionen ein wichtiger Antrieb für unsere Arbeit? Wie können wir uns gegenseitig Mut machen und uns gemeinsam gegen Diskriminierung innerhalb der Antifa-Szene und der Radikalen Linken wehren? Inwiefern können wir aus ›Fehlern‹ und Widersprüchen lernen und diese Erfahrungen produktiv nutzen? Auf all diese Fragen haben wir keine abschließenden Antworten parat. Die kann es unserer Meinung nach auch gar nicht geben. Umso mehr würden wir uns deshalb freuen, mit Euch ins Gespräch zu kommen und Eure Antworten (und Fragen?) dazu zu hören.

Leicht geänderter Ankündigungstext zum Antifa-Kongress.

Dauer: circa 45 Minuten Input + Diskussion
Sprache: Deutsche Lautsprache
Übersetzung: auf Anfrage